Aktuelles
Für Facharbeiten
Konrad-Adenauer-Schülerpreis 2017

Die überparteiliche Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus vergibt zum siebten Mal den Konrad-Adenauer-Schülerpreis. Der Preis soll die Beschäftigung mit Leben, Wirken und Vermächtnis des ersten Bundeskanzlers anregen und fördern. Die Geldpreise werden vom Lions-Club Rhein-Wied, der nächstes Jahr sein 100. Jubiläum feiern darf, gespendet. Prämiert werden die vier besten Arbeiten zu Konrad Adenauer mit Geldpreisen zwischen 100 und 250 Euro – darunter ein Sonderpreis für die beste Arbeit zu Adenauer als Kölner Oberbürgermeister, da sich sein Amtsantritt als Stadtoberhaupt 2017 zum 100. Mal jährt.

Eingereicht werden können Arbeiten,

  • die im aktuellen Schuljahr 2016/2017 als Facharbeiten

  • der Jahrgangsstufe Q1 eines Gymnasiums oder 12 einer Gesamtschule des Rhein-Sieg-Kreises oder in den Städten Köln (neu!), Bonn, Remagen, Bad Neuenahr-Ahrweiler und Linz entstanden sind.

  • Die Arbeiten müssen sich mit Konrad Adenauers Vita (1876–1967) oder der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland (Politik, Gesellschaft, Kultur) in der Ära Adenauer (1949–1963) befassen
  • und mit mindestens 10 Punkten bewertet sein.

Einsendeschluss ist der 31. Mai 2017.

Bewerbungen können eingereicht werden mit einer Kopie der korrigierten Facharbeit oder der Facharbeit mit separatem Notennachweis und einem ausgefüllten 
Teilnahmeformular. Hier sind Themenvorschläge aufgelistet.

Für weitere Rückfragen steht Ihnen auch Frau Claudia Waibel (Tel. 02224/921-302 bzw. waibel(at)adenauerhaus.de) zur Verfügung.

Kooperationspartner
Neuer Masterstudiengang Politisch-Historische Studien
Die Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus wirkt ab 2016 im neuen weiterbildenden Masterstudiengang Politisch-Historische Studien am Institut für Politische Wissenschaft und Soziologie der Universität Bonn mit. Der berufsbegleitende, praxisorientierte und interdisziplinäre Masterstudiengang richtet sich an alle Interessierten aus den Bereichen Bildung und Vermittlung von Politik und Zeitgeschichte. Das zwei Jahre dauernde Programm startet jährlich im Januar und bietet Veranstaltungen in Bonn und Berlin, die von den Fächern Politik-, Geschichts- und Medienwissenschaft sowie zahlreichen renommierten Institutionen gestaltet werden. mehr...
Änderung ab 05. Januar 2016
Geänderter Empfangsbereich für Besucher des Wohnhauses
Der Empfangsbereich für Einzelbesucher und Besuchergruppen zum Besuch des Wohnhauses von Konrad Adenauer befindet sich ab 2016 vor dem Gebäude Konrad-Adenauer-Str. 17 (Container). Bitte biegen Sie hier nicht mit dem Auto ein. Dieser Bereich ist nur für Fußgänger. Vielen Dank für Ihr Verständnis.  .. mehr...
Praktischer Hinweis
Neuer Besucherparkplatz und Haltebucht für Reisebusse eröffnet

Neuer Besucherparkplatz und Haltebucht für Reisebusse in der Rhöndorfer Straße neben der Feuerwache eröffnet! Von dort ca. 10 Minuten ausgeschilderter, bequemer Fußweg zum Adenauerhaus.

Besuchern des Adenauerhauses steht ab sofort ein PKW-Parkplatz in der Rhöndorfer Straße 30, direkt neben der Feuerwache, zur Verfügung. Der Parkplatz ist bewirtschaftet. Für eine maximale Parkdauer von drei Stunden ist zunächst ein Parkschein zu lösen. Den Quittungsabschnitt bitte nach Besuch des Adenauerhauses am Informationsschalter abgeben; Sie erhalten dann eine Wertmarke, deren Einwurf am Automaten Ihnen die Parkgebühr erstattet.

Für Reisebusse ist ebenfalls in der Rhöndorfer Straße 30, direkt neben der Feuerwache, eine Haltebucht zum Aus- und Einsteigen eingerichtet. Als Parkplatz stehen für Busse weiterhin Parkflächen in Bad Honnef am DB-Bahnhof (August-Lepper-Straße 6) und bei der Endhaltestelle der Linie 66 (Rheinpromenade, hier nur für Busse bis 3,60m Höhe) - circa acht Autominuten zum Haltepunkt - zur Verfügung.

Bitte nutzen Sie die neuen Parkmöglichkeiten!

 

Am 21. August 2012
Bundespräsident Gauck war zu Gast im Adenauerhaus
Bundespräsident Joachim Gauck war am Dienstag, 21. August 2012 gemeinsam mit Frau Daniela Schadt zu Gast bei der Stiftung Bundeskanzler-Adenauer-Haus in Bad Honnef-Rhöndorf. Er informierte sich bei seinem Besuch über die vielfältige Arbeit der Gedenkstätte in den Bereichen Museum, Archiv und Wissenschaft. Die Begehung erfolgt im Rahmen des mehrtägigen Aufenthalts an seinem Bonner Dienstsitz, der Villa Hammerschmidt. Das Bild zeigt den Bundespräsidenten in Adenauers Pavillon zusammen mit Frau Schadt und Herrn Rüttgers. Quelle: Bundesregierung/Steffen Kugler Nach der Einführung in die Arbeit der Stiftung stand ein Rundgang durch die Ausstellung zu Leben und Wirken Konrad Adenauers auf dem Programm. mehr...