Die letzten Kriegstage

Im März 1945 nahmen die Allliierten von der linken Rheinseite aus das gegenüberliegende Ufer unter Beschuss. In der Rückschau berichtete der spätere Kanzler Konrad Adenauer von den Geschehnissen in jener Zeit. Vom „Feldherrenhügel“ aus konnte er das Kampfgeschehen beobachten. Fast 20 Familienmitglieder Konrad Adenauers suchten in diesen Tagen Schutz im Rhöndorfer „Felsenkeller“. Christa Sesterhenn erinnert in einer 90minütigen Themenführung daran. Die Führung findet am Sonntag, 17. April um 14.00 Uhr im Adenauerhaus in Bad Honnef-Rhöndorf statt. Der Eintritt ist frei. Um eine vorherige Anmeldung unter Tel. 02224/921-234 oder unter besucherdienst@adenauerhaus.de wird gebeten.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang zum Seitenanfang