Adenauers schwierigste Mission - die Moskaureise im September 1955

Vor sechzig Jahren, am 8. September 1955, reiste Bundeskanzler Konrad Adenauer erstmals nach Moskau. Sechs Tage lang verhandelte er mit der sowjetischen Führung. Das Ergebnis war einer von Adenauers größten Erfolgen: die Freilassung der letzten 10.000 deutschen Kriegsgefangenen und 20.000 Zivilinternierten. Die Vorgeschichte von Adenauers berühmter Moskaureise sowie der dramatische Verlauf seiner Verhandlungen mit Nikita Chruschtschow und Nikolai Bulganin sind am Sonntag, 30. August 2015 um 14.00 Uhr Gegenstand einer Themenführung. Darüber hinaus wird Dr. Jürgen Peter Schmied im Rahmen seines 90minütigen Rundgangs durch Wohnhaus und Garten auch Adenauers Leben und Persönlichkeit beleuchten. Eintritt und Führung sind kostenfrei. Eine Anmeldung unter Tel. 102224/921-234 oder besucherdienst@adenauerhaus.de wird empfohlen.

zum Seitenanfang zum Seitenanfang zum Seitenanfang